Nur wer in den Jahren vor 1789 gelebt hat, weiß, was es für ein Vergnügen sein kann, zu leben.

Danton   Talleyrand
 
Wir sind hier durch den Willen der Nation und werden nur der Macht der Bajonette weichen!

Mirabeau   Lafayette
 
Ein Volk, das nach zehn Jahrhunderten der Sklaverei seine Freiheit errungen hat, braucht den Krieg. Der Krieg ist notwendig, um die Freiheit zu festigen.

Brissot   Robespierre
 
Die ausgefallenste Idee, die im Kopf eines Politikers entstehen kann, ist die Vorstellung, es würde für ein Volk genügen, mit Waffengewalt bei einem anderen Volk einzudringen, um es zur Annahme seiner Gesetze und Verfassung zu bewegen. Niemand mag bewaffnete Missionare.

Brissot   Robespierre
 
Besser, dass Ludwig stirbt, als Hunderttausende von guten Bürgern. Ludwig muss sterben, damit das Vaterland lebe!

Vergniaud   Robespierre
 
Seien wir schrecklich, damit nicht das Volk schrecklich sein muss! Organisieren wir ein Tribunal - nicht gut, denn das ist unmöglich, aber so wenig schlecht als möglich, damit das Volk wisse, dass das Schwert des Gesetzes über dem Haupt all seiner Feinde schwebt.

Danton   Saint-Just
 
Die Freiheit muss durch Gewalt begründet werden, und jetzt ist der Augenblick gekommen, da man den vorübergehenden Despotismus der Freiheit begründen muss, um den Despotismus der Könige zu vernichten!

Saint-Just   Marat
 
Es ist genug Blut vergossen worden. Es ist besser, guillotiniert zu werden, als zu guillotinieren.

Vergniaud   Danton
 
Meine Wohnung wird bald im Nichts sein, und mein Name wird im Pantheon der Geschichte stehen.

Mirabeau   Danton
 
Wir wollen eine Ordnung der Dinge, wo alle niedrigen und grausamen Leidenschaften unbekannt sind. Wir wollen, mit einem Wort, die Wünsche der Natur erfüllen; die Bestimmung der Menschheit erreichen; die Versprechungen der Philosophie halten.

Robespierre   Madame Roland
 
Wollen Sie Ihre Geschäfte ins Reine bringen? Guillotinieren Sie! Wollen Sie den Krüppeln und den Verstümmelten, allen, die ein Anrecht darauf haben, Unterstützungsgelder gewähren? Guillotinieren Sie! Wollen Sie Ihre zahllosen Schulden tilgen? Guillotinieren, guillotinieren und nochmals guillotinieren!

Fouché   Cambon
 
Ich habe vor einiger Zeit versprochen, ein für die Unterdrücker des Volkes furchtbares Testament zu hinterlassen. Ich werde es in diesem Augenblick veröffentlichen, und zwar mit der ganzen Freizügigkeit, die meiner Situation zukommt: Ich hinterlasse ihnen die furchtbare Wahrheit und den Tod.

Marat   Robespierre
 
Ich gehöre keiner Faktion an, ich werde sie alle bekämpfen. Der Lauf der Dinge hat es gewollt, dass diese Rednertribüne vielleicht der tarpejische Felsen für den war, welcher Ihnen sagte...
(hier wurde der Redner unterbrochen)

Saint-Just   Robespierre
 
Ich habe mich mit einem Dolch bewaffnet und werde dieses Mannes Brust durchbohren, wenn der Konvent nicht den Mut hat, seine Verhaftung anzuordnen!

Tallien   Saint-Just
 
Bürger, die Revolution hält an den Grundsätzen, die an ihrem Beginn standen, fest. Sie ist beendet.

Napoleon   Louis XVIII